.

Ich denke weil ich bin.

#hier werde ich in Zukunft meine Gedanken auflisten die mir gerade so ein fallen. früher in meinem anderen Blog war das eine ganze Menge. Zu dieser Zeit hatte ich mehrere Dinge die mich beschäftigten. Ich muss mich anderen mitteilen. Die war mir aber manchmal einfach zu peinlich, oder ich wollte diese Menschen nicht belasten. Wollte meine Probleme aufbauschen.

Ich hab mich verändert. irgentwie fresse ich zur Zeit alles in mich rein. wenn es etwas gibt was mir sorgen macht. Ich sollte eigentlich glücklich sein. Ich habe viele gute Freunde und einen wundervollen Menschen an meiner Seite.[omg wie poetisch] & doch scheint dies nicht die Realität. Daheim habe ich einen Opa der dement ist & nicht mehr alleine essen will, alleine ins Bett geht, sich weder wäscht oder aufräumt wenn niemand dabei ist. Mein Familie is ziemlich im Eimer um es mal nett auszudrücken. Mein Bruder ist einerseits ein richtiges Arschloch, anderer Seites den Besten den man haben kann. Du denkst" jaja. Geschwisterliebe" Ach echt? was ist das für eine Liebe wenn man aus Angst ein Häschen wird & nur noch ja sagt. was ist das für eine Beziehung wenn man immer rücksicht nimmt wenn es dem Bruderherz grad schlecht geht. Ich könnte vieles aufzählen. Doch dann denke ich immer daran. Was laberst du eig. dir geht es doch gut. Du hast ein Dach über dem Kopf. Essen, Wärme. Dich liebende Eltern. Freunde & deinen Liebling. Was soll das. Was jammerst du denn so?

Ich weiß nich ob du mich verstehst. aber es ist so komisch. wieder zu schreiben. Früher war es eher hinter anderen aussagen versteckt. Nun ist es anders. Seit wann kann ich meine Gefühle im Internet so frei preisgeben. Es ist doch irgetnwie erbärmlich. & doch normal. macht das nicht jeder. Man denkt die kennen mich eh nicht. Aber was ist schon normal. Bin ich nicht ein individium. anders wie die anderen. Aber doch so gleich?

Manchmal frag ich mich was machst du hier? Was ist dein Leben? Du bist jetzt in der elften Klasse. Nicht gerade gut. & weder in Sprachen noch Naturwissenschaft begabt. Deine Einzige stärke ist die Kunst. Du bist kreativ [was jeder dritte gerade von sich behauptet weil es 'cool' ist]. Du hast eine recht passable Stimme & ein Talent ist das Theater. Wenn es in Fotografie geht habe ich tolle Ideen aber keine Technik es umzuwandeln. Ich träume vor mich her & sehe kein Ziel. Phsychologie studieren? 1.9 Schnitt brauchste. Ja danke. Grafikdesign? Produktdesign? Du musst verdammt gut sein. weiß niemand ob ich das bin. Irgetnwas mit Sozialem?

Diese Gedanken bringen mich so ins Grübeln. Ich bin doch noch kein Kind. auf entdeckungsreise. Wie soll ich mich zurecht finden? ich habe noch 2 Jahre dass ist eine lange Zeit. soll ich bis dahin wie ne dumme Büffeln damit ich mal dass studieren kann was mir am meisten spaß macht? Ich verpasse meine Jugend?[Wie sehr ich schon wieder übertreibe. da bin ich echt gut drin ; )] Was ist das schon? Das Älter werden? Erwachsen werden? Das ganze Gelaber in der schule von 'studieren' 'deine Weg' 'deine Ziele' kotzt mich extrem an. Ich will noch nicht an morgen denken. Ich lebe im Jetzt.

[wow. ganz schön lang gworden hier. würd mich über kommis freuen]: )




Gratis bloggen bei
myblog.de

Mia & Helden